Kontrolle & Soziales Leben

ich möchte die Kontrolle behalten über mich und mein Leben. loslassen, sehen was kommt, erstmal das hier und jetzt richtig machen und dann morgen zu sehen, was davon bestehen bleibt, macht mir Angst. ich weiß, ich kann es nicht lenken, aber es laufen lassen auch nicht. ich möchte wissen, was mir bevorsteht, es mehr planen können, das gibt mir Sicherheit. dann weiß ich, was sein könnte, was wahrscheinlich sein wird.

ich bin so müde von allem. die Arbeit streßt mich, besser gesagt, ich mache mir Selbst den Streß, das ich gut sein muß. Ergebnisse vorweisen. härter arbeiten. ich schlafe zu wenig, meine Erkältung entläßt mich nicht aus ihren Fängen . ausgebrannt und leer. das nächte Wochenende wird mir gehören. abschalten, gammeln und abends weggehen. aber den Tag über für mich selbst genießen. es ist länger her. ständig hatte ich Besuch oder war zu Besuch. es ist schön. aber kein erholendes Wochenende. dieses ist verplant. das nächte wird anders.
dem Drang wiederstehen, um jeden Preis etwas machen zu müssen. damit ich mich besser fühle. unter Menschen zu sein. mich mit ihnen vergleichen, weil sie so ein erschöpfendes Sozialleben haben , während ich in meinem Kämmerlein sitze. stilll. allein. panik aufkommend.

ich muß die Pause Taste für eine Weile drücken.
14.9.06 07:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen